REGISTRIEREN

Veranstaltung

Weiden! – Wege zur Bewahrung der Biodiversität

Feb24

Mittwoch 24 Februar 2021

von 10:00 bis 16:00

Viruell
Empfohlen von

Alina Jurth

Unser Wunschdenken und unsere Ansprüche an Tierhaltung und Fleischproduktion sind hoch. Das Idealbild sind glückliche Tiere auf prächtigen blumenbunten Weiden, auf denen sich Insekten tummeln, die Ernährungsgrundlage für Vögel, Amphibien und viele andere Tiere sind. Bezahlbar soll das Fleisch natürlich auch sein und der Wolf ist eine Bereicherung und hat es nur auf Wildtiere abgesehen.

Die Realitäten sind ganz andere. Tiere stehen in Massenhaltungen, sterben in der Sommerhitze an EU-Grenzen in Transportern. Landwirtinnen und Landwirte stehen durch Dumpingpreise unter enormen wirtschaftlichem Druck und sehen kaum Spielraum einer industriellen Agrarwirtschaft zu entkommen. Die Artenvielfalt in Mitteleuropa geht seit etwa 200 Jahren dramatisch zurück. Seit den 1950er Jahren ist sie sogar „in freiem Fall".

Die Haltung von Weidevieh unterschiedlichster Art, vielleicht sogar ganzjährig im Freien, in extensiven naturnahen Beweidungssystemen ist ein Schlüssel, um die diversen gesellschaftlichen Ansprüchen nach Tierwohl, Klimaschutz und dem Stopp des Biodiversitätsverlustes zusammenzubringen – zumindest auf einem Teil der landwirtschaftlichen Flächen. Der thematisch breit angelegte Weidekongress knüpft an den erfolgreichen Weide Workshop der Umweltakademie vom Oktober 2020 an. Spezialisten beleuchten dieses Thema unter weiteren Aspekten anhand zahlreicher Weide-Projekte im In- und Ausland.

Der Kongress zeigt insbesondere auch die zahlreichen Schwierigkeiten: Stellschrauben in Landwirtschaft, Naturschutzverwaltung und Gesellschaft, an denen nachjustiert werden muss. Er belegt den Bedarf an einer gezielten Strategie zur naturnahen Beweidung, um auf vielen Flächen und kurzfristig entscheidende Beiträge zum Erhalt der Biodiversität im Offenland zu leisten.

Gerne können Sie Fragen für die Diskussionsrunde während der Veranstaltung über die Chatbox stellen. Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch mit Ihnen und den Referentinnen und Referenten.

Anmeldung bis zum 22.02.2021

Der Link zum Livestream wird am 23.02.2021 an alle angemeldeten Teilnehmer/-innen geschickt.

Hast du Interesse an dieser Veranstaltung? Nimm teil!
Diese Webseite verwendet Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren OK